5 Tipps: So wird Ihre Black Friday SMS Kampagne ein Erfolg

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Black Friday SMS gut ankommen

In jedem Jahr gehört die Woche rund um den Freitag nach Thanksgiving, Black Friday genannt, zu den Zeiten, an denen der SMS-Versand in Unternehmen stark ansteigt. Kein Wunder, denn gerade zum Black Friday kann SMS Marketing dem Einzelhandel und Onlineshops zu besonders hohen Verkaufszahlen verhelfen. Die persönliche Note der SMS ist einer der größten Vorteile – aber auch die besonders hohe und schnelle Öffnungsrate erlaubt es Ihnen, besondere Black Friday SMS Kampagnen zu realisieren.

Wir möchten Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, die Sie beherzigen sollten, wenn Sie Ihre Black Friday SMS Kampagne planen. Die meisten Tipps sind nicht nur für Ihr SMS Marketing sinnvoll, sondern auch für Kampagnen in anderen Medien. Lassen Sie uns also loslegen.

1. Schaffen Sie zuerst die Formalitäten aus dem Weg

Bevor Sie Ihre Black Friday SMS Kampagne starten können, sollten Sie sichergehen, dass Sie an alle Grundlagen gedacht haben.

Sind all diese Punkte erfüllt, können Sie mit der Planung Ihrer Kampagne loslegen. Natürlich ist es Ihre eigene Entscheidung, für welche Art von Angebot und Strategie Sie sich entscheiden. Nichtsdestotrotz sollten Sie bei Ihren SMS Kampagnen immer daran denken, Ihren Kunden einen exklusiven Mehrwert zu bieten. Ihre Kunden vertrauen Ihnen genug, um SMS von Ihnen empfangen zu wollen: Nutzen und belohnen Sie dieses Vertrauen.

Sie suchen noch nach einem SMS Gateway Provider der leicht bedienbar, flexibel und DSGVO-konform ist?

Melden Sie sich gratis an und probieren Sie unseren Dienst unverbindlich aus.

2. Bieten Sie Exklusivität 

Es gibt viele Anlässe, zu denen Sie eine Rabattaktion oder eine andere SMS Kampagne starten können. An all den Tagen im Jahr, an denen von allen Unternehmen Rabatte angeboten werden, sollten Sie aus der Menge herausstechen. Zum Black Friday SMS zu versenden bietet sich besonders an, denn exklusive Angebote bekommen hier quasi von ganz allein eine persönliche Note. Geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, dass sie Teil einer exklusiven Gruppe sind – was sie hoffentlich sowieso sind, wenn sie SMS von Ihnen erhalten.

Die persönliche Note sollten Sie aber auch bei der eigentlichen Bestellung im Auge behalten. Klar, es ist aufwendig, aber ein handgeschriebener Zettel mit Dank für die Bestellung sorgt dafür, dass Ihre Kunden sich besonders angesprochen fühlen und stärkt die Kundenbindung. Mehr braucht es manchmal nicht, um sich effektiv von der Konkurrenz abzusetzen. 

Entscheiden Sie sich, Ihren Kunden Exklusivität zu bieten, ist es unbedingt notwendig, dass Sie Ihre Black Friday SMS Kampagne personalisieren, denn generische Nachrichten wirken niemals exklusiv. Nutzen Sie Platzhalter, um jede SMS individuell zu gestalten, selbst wenn Sie Massen SMS versenden. 

3. Wecken Sie Neugier 

Eine weitere Strategie, die Sie von anderen Black Friday Angeboten abhebt: Bauen Sie ein Überraschungselement in Ihre Kampagne ein. Lassen Sie Ihren Kunden einen individuellen Rabattcode zukommen, dessen Höhe eine Überraschung ist und erst bei der Bestellung enthüllt wird. Sie launchen ein neues Produkt? Geben Sie nach und nach Details bekannt und lassen Sie Ihre Kunden raten – vielleicht haben Sie ja sogar eine Belohnung für die ersten zehn Personen, die richtig raten?

Wenn Sie ein Gewinnspiel nutzen möchten, können Sie Ihren Kunden auch ein Rätsel zusenden, auf das diese antworten können, um einen Rabatt zu erhalten. Besonders einprägsam, aber auch besonders aufwendig, ist eine SMS Kampagne, in der Sie eins zu eins mit Ihren Kunden via SMS kommunizieren. In der Vergangenheit bewarben beispielsweise Modemarken die Eröffnung eines neuen Stores durch die SMS eines „mysteriösen Unbekannten“, der nach und nach Details zu dem „besonderen Event“ preisgab. Wenn Sie Ihre Empfänger in einem solchen Szenario Rückfragen stellen lassen und individuell reagieren, wird Ihre Black Friday SMS Kampagne auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben. 

Exklusive Black Friday SMS kommen bei Ihren Kunden gut an

4. Setzen Sie auf Mehrwert, statt (nur) auf Preiskampf

Sicherlich erwarten Ihre Kunden zum Black Friday irgendeine Art von besonderem Angebot. Sie müssen sich aber nicht unbedingt auf den klassischen Preiskampf einlassen. Bieten Sie Ihren Kunden andere attraktive Angebote, wie individuelle Beratungen, Workshops oder vergünstigte Einladungen zu besonderen Events. 

Wenn Sie besonders komplexe Produkte verkaufen können Sie auch einen vergünstigten oder kostenfreien Guide anbieten. Für viele Produkte bieten sich auch zusammengefasste Tipps und Tricks an, beispielsweise: „Dein Trainings- und Ernährungsplan für die Feiertage“ wenn Sie Sportzubehör verkaufen oder „Wie du mit deinem neuen Rucksack das Meiste aus deiner Wanderung rausholst“. Nutzen Sie schon vorhandene Daten, um einen Mehrwert zu finden, den Ihre Kunden wirklich zu schätzen wissen. 

5. Nutzen Sie Angebote für spätere Verkaufszeiträume

Der Aktionszeitraum rund um den Black Friday ist nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil viele Kunden hier gerne ihre Weihnachtsgeschenke kaufen. Es lohnt sich auf mehr als eine Art und Weise, das Weihnachtsgeschäft auch bei Ihrer Black Friday Aktion im Blick zu haben.

Es ist grundsätzlich eine gute Idee, Bestellungen Giveaways beizulegen oder diese in Ihrem Angebot zu bewerben. Besonders klug ist es aber, Produktproben beizulegen, die in Ihrem Weihnachtsgeschäft besonders beliebt sind. So sorgen Sie nicht nur dafür, dass Sie im Gedächtnis bleiben, sondern geben Ihren Kunden im Idealfall noch die ein oder andere Geschenkidee mit auf den Weg. Wenn Sie auch SMS von Ihren Kunden empfangen können, ist es auch sinnvoll, sie um ein Feedback zu diesen Giveaways oder Proben zu bitten.

Nutzen Sie die erhöhte Kaufbereitschaft, um Ihre Kunden an sich zu binden und sie mit Ihrem Sortiment vertraut zu machen.

Hinweis zum Begriff Black Friday

Vielleicht haben Sie es schon einmal gehört: Wenn Sie den Begriff Black Friday in Ihrer Werbung nutzen möchten, ist Vorsicht geboten. Seit vielen Jahren gibt es einen Rechtsstreit, da der Begriff in Deutschland als Marke geschützt ist. Zwar wurde vom BGH beschlossen, dass der Begriff in bestimmten Bereichen nicht schutzfähig sei, doch in einigen anderen Bereichen scheint der Schutz noch immer zu bestehen. Viele Unternehmen umgehen dieses Problem durch alternative Formulierungen – diese könnten auch Sie in Erwägung ziehen. Besprechen Sie sich im Zweifelsfall immer mit Ihrer Rechtsberatung.

Dies ist keine Rechtsberatung sondern dient nur der Information.

Ihre Black Friday SMS Kampagne

Nutzen Sie in Ihrer Black Friday SMS Kampagne die Vorteile der Kurznachrichten für sich. Verstärken Sie die persönliche Note und den exklusiven Charakter und profitieren Sie von der schnellen und hohen Öffnungsrate. Bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert und sehen Sie diese Tage im November als Teil Ihrer ganzen Strategie, nicht nur als einzelne starke Umsatztage. Mit ein wenig Geschick können Sie mit Ihrer Black Friday SMS Kampagne nicht nur Verkäufe erzielen und die Kundenbindung stärken, sondern auch noch letzte Impulse für Ihr Weihnachtsgeschäft setzen.

Planen Sie eine Black Friday SMS Kampagne? Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Viele Grüße
Ihr sms77 Team

Headerbild von David Espejo via iStock

, ,
Vorheriger Beitrag
Conversational Marketing und die Rolle der SMS
Nächster Beitrag
SMS-Benachrichtigungen vereinfachen Arbeitsabläufe bei Workflow- und Prozessoptimierungen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü