8 Gründe aus denen SMS Ihren Kindergarten bereichern werden

Wie SMS die Kommunikation im Kindergarten verbessern

Es gibt viele Herausforderungen im Alltag eines Kindergartens. Sie, als Erzieher und Leitung, geben jeden Tag Ihr Bestes. Sie kümmern sich um die Bedürfnisse der Kinder, Sie organisieren das tägliche Geschehen, planen Veranstaltungen und meistern zahlreiche Gespräche mit Eltern. Ihre Kommunikation muss vielen Ansprüchen genügen, doch kompliziert sollte Sie dabei nicht sein. Wir möchten Ihnen acht Gründe nennen, wieso SMS Ihren Arbeitsalltag effektiver und angenehmer gestalten.

1. SMS erreichen jeden

Mit SMS erreichen Sie alle Eltern unabhängig von den genutzten Telefonen, Betriebssystemen oder Apps. Es ist also völlig egal, wer welchen Messenger benutzt oder wer welche Datenschutzbedenken hat. Nicht einmal eine Internetverbindung ist nötig: Wenn die Eltern ein Handy besitzen, können Sie sie erreichen. Unkompliziert und ohne großen Aufwand. Ein weiterer Vorteil: SMS sind auch für Menschen geeignet, die körperliche Einschränkungen oder sprachliche Barrieren haben, denn sie können leicht von Hilfsprogrammen ausgelesen und übersetzt werden. So schaffen Sie eine faire Kommunikation, in der alle an Bord sind.

2. Sie müssen keine Antworten empfangen…

Natürlich möchten Sie mit den Eltern in engem Austausch stehen, doch die Kommunikation in großen Messenger-Gruppen ist oft wirr und extrem umfangreich, sodass wichtige Informationen schnell untergehen. Manchmal möchten Sie einfach nur eine simple Nachricht senden – mehr nicht. Mit Massen-SMS kommunizieren Sie professionell, effektiv und gezielt. Sie können außerdem einen Absendernamen angeben, sodass die Eltern sofort wissen wer ihnen schreibt. Wenn Sie keine Möglichkeit zum SMS-Empfang nutzen, können die Empfänger nicht direkt auf die SMS antworten und es entbrennen auch keine Gruppendiskussionen. Sollten die Eltern mit Ihnen über die Nachricht sprechen wollen, müssen sie Sie auf anderem Wege kontaktieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass nur wirklich wichtige Anliegen rückgemeldet werden.

3. …aber Sie können Antworten empfangen.

Vielleicht möchten Sie aber doch, dass die Eltern auf Ihre versendeten SMS antworten können? Keine Sorge, dies ist natürlich auch möglich. Wenn Sie eine eigene Inbound-Nummer nutzen, erhalten Sie Antworten auf Ihre SMS bequem und übersichtlich in der Webapp. Dabei zahlen die Eltern nur das, was sie auch normalerweise für eine SMS bezahlen würden. Im Fall einer Flatrate wären Antworten für die Eltern also sogar kostenlos. Sie selbst zahlen für eingehende SMS nichts, sondern lediglich eine Gebühr für Ihre eigene Inbound-Nummer. Auf diese Weise schaffen Sie einen Kommunikationskanal der einen strukturierten und gut organisierten Nachrichtenaustausch ermöglicht. 

4. SMS lassen sich personalisieren

Wie bereits erwähnt, können Sie auch Massen-SMS verschicken. Die persönliche Note muss dabei aber definitiv nicht zu kurz kommen. Durch den Einsatz von Platzhaltern können Sie in Massen-SMS die jeweiligen Empfänger mit Namen ansprechen. Darüber hinaus können Sie auch andere persönliche Merkmale, wie beispielsweise den Gruppennamen, einfügen. Dadurch sparen Sie Zeit und kommunizieren trotzdem persönlich und individuell. Wichtig ist nur, dass Sie Ihre Daten gut pflegen. Nur so kann eine Personalisierung erfolgreich sein.

5. Sie können vorausplanen

Wenn Sie diese persönliche Kommunikation ausbauen und dabei noch mehr Zeit sparen möchten, können Sie zu besonderen Anlässen auch vorgeplante SMS versenden. Planen Sie den Versand von Einladungen zu Veranstaltungen, wie dem Tag der offenen Tür oder einem Sommerfest, im Voraus und sorgen Sie so dafür, dass alle Eltern und Mitarbeiter informiert sind. Auch Erinnerungen an Schließzeiten und Ausflüge lassen sich bequem vorplanen. Wenn Sie möchten können Sie auch zum Geburtstag des Kindes eine SMS versenden, in der Sie Kind und Familie alles Gute wünschen. 

6. SMS sind zuverlässig und effektiv

Apropos Einladungen: Wie oft haben Sie es schon erlebt, dass ein Zettel mit wichtigen Informationen die Eltern nie erreicht hat, weil er in den Untiefen des Kindergarten-Rucksacks verloren gegangen ist? Mit SMS passiert Ihnen das selbstverständlich nicht, doch es gibt noch andere gute Gründe auf die Kurznachrichten zurückzugreifen. Mehr als 90% aller versendeten SMS werden innerhalb der ersten 3 Minuten nach Erhalt gelesen. Sie können sich sicher sein, dass kein anderer Nachrichtenkanal eine so hohe und schnelle Leserate hat. Weil wir alle viel weniger Werbung via SMS als über Mail erhalten, fühlen sich die Informationen außerdem wichtiger an, wodurch sie den Kindergarteneltern besser in Erinnerung bleiben.

Übrigens: Aus diesem Grund eignen sich SMS auch hervorragend, um spontane Änderungen mitzuteilen. Muss der Kindergarten wegen Krankheit schließen, sind mit einer Massen-SMS alle Betroffenen schnell informiert. Wie Sie wissen ist ein schnelles und zuverlässiges Kommunikationsmittel in Zeiten einer Pandemie Gold wert.

7. Sie tun etwas Gutes für die Umwelt

Ein weiterer guter Grund dafür im Kindergarten SMS zu senden ist der Aspekt der Nachhaltigkeit. Denn unabhängig davon, ob die Einladungen und andere Informationen im Kindergarten-Rucksack vergessen werden oder nicht: Der Trend geht weg von Zetteln und hin zum Digitalen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass ein reduzierter Verbrauch von Papier nachhaltiger ist. Sie profitieren also nicht nur von der Zuverlässigkeit, sondern tun auch noch etwas Gutes für die Umwelt. Einladungen und Informationen via SMS bedeuten nicht nur weniger Müll und weniger verbrauchtes Papier, sie punkten auch mit einer besseren CO₂-Bilanz. In einer Branche in der es schwierig ist, Ressourcen einzusparen, sind kleine Schritte wie diese besonders wertvoll.

8. Die Kommunikation kann organisiert und eingesehen werden

Ihr Arbeitsalltag ist voll mit komplexen Aufgaben, die es mit Einfühlungsvermögen und Organisationstalent zu bewältigen gilt. Da hilft es Ihnen, wenn Abläufe gut strukturiert, übersichtlich und nachvollziehbar sind. Viele SMS-Provider bieten verschiedene Möglichkeiten Nachrichten und Gruppen zu kennzeichnen und zu ordnen. Bei sms77.io markieren Sie beispielsweise bestimmte Nachrichten mit Labels und sehen so auf den ersten Blick, welche Art von SMS häufig gesendet werden. Wenn Sie es noch übersichtlicher wollen, können Sie auch für die verschiedenen Kindergartengruppen Subaccounts anlegen, die über eigenes Guthaben verfügen und jeweils selbst Labels für verschiedene Informationen nutzen können. Darüber hinaus behalten Sie die Kontrolle über Ihre Kosten und können bestimmen, ob Sie Ihr Guthaben automatisch oder händisch aufladen möchten.

Wie Sie sehen gibt es viele Gründe, die für den Einsatz von SMS sprechen. In jedem Fall können Sie Ihre Kommunikation so inklusiver und effektiver gestalten, ohne dass die persönliche Note verloren geht. Sie sparen Zeit, können Nachrichten vorplanen und tun ganz nebenbei noch etwas Gutes für die Umwelt. Da Sie die Kosten kontrollieren können und keine Vertragsbindung besteht, können Sie den SMS-Versand bei sms77.io nach einer kurzen Anmeldung einfach einmal ausprobieren. 

Mit besten Grüßen
Ihr sms77 Team
, , ,
Vorheriger Beitrag
Wie Freiberufler und Selbstständige von SMS profitieren
Nächster Beitrag
Update: Ab sofort keine Sofortüberweisung mehr möglich

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü