Wie unsere Kunden Subaccounts nutzen, um ihr Messaging zu optimieren

Sie wissen es vielleicht: Neben unseren Produkten bietet unser Service Ihnen auch noch andere Vorteile. Viele unserer Funktionen sollen die Nutzung unseres Services für Sie komfortabler, unkomplizierter und leichter nachvollziehbar machen. Dabei stützen wir uns stets auf aktuelle Erfahrungswerte und Ihr Feedback, um unser Angebot zu verbessern. Eine dieser Funktionen ist die Möglichkeit, Subaccounts anzulegen. Was genau ein Subaccount ist, in welchen Fällen das Anlegen dieser Accounts sinnvoll ist und wie unsere Kunden ihre Subaccounts nutzen, erfahren Sie in diesem Blogpost. 

Was sind Subaccounts und wozu sind sie gut?

Subaccounts sind auf den ersten Blick ganz normale Accounts. Der große Unterschied ist, dass sie zu einem Hauptaccount gehören, welcher auf alle seine Subaccounts zugreifen kann. Dieser Hauptaccount kann alle Daten einsehen, Änderungen vornehmen und auch Guthaben an die ihm untergeordneten Subaccounts verteilen. Subaccounts können aber auch eigenständig Guthaben aufladen, wenn sie eigene Zahlungsdaten angeben. Alle Administratoren des Hauptaccounts können auf alle Subaccounts zugreifen.

Wichtig ist dabei auch, dass jeder Subaccount ein individueller Account ist. Bereits bei uns registrierte Mailadressen können nicht noch einen zweiten Account besitzen. Die Erstellung eines Subaccounts ist kostenfrei. Für die Nutzung unserer Produkte gelten die normalen Kosten, wie eben für jeden anderen Account auch.

Wie Sie Subaccounts anlegen und verwalten können, erfahren Sie in unserem Helpdesk.

Was ist der Unterschied zwischen Subaccounts und Mitgliedern eines Accounts?

Hin und wieder sehen wir, dass Kunden unsere Mitglieder-Funktion mit Subaccounts verwechseln.
Mitglieder sind Personen, die in einer bestimmten Rolle auf einen Account zugreifen können und in diesem unterschiedliche Rechte haben. In jedem Account, auch in jedem Subaccount, können verschiedene Mitglieder arbeiten.
Subaccounts hingegen sind eigenständige Accounts, die vom Hauptaccount verwaltet werden können.

Wofür unsere Kunden Subaccounts nutzen – die gängigsten Beispiele

Unsere Kunden nutzen Subaccounts in erster Linie, um wichtige Bereiche voneinander zu trennen und um detailliertere Analysemöglichkeiten umsetzen zu können. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass in manchen Bereichen separate Rechnungen benötigt werden, die mit Subaccounts besonders einfach und übersichtlich abgerufen werden können.

Lassen Sie uns einige konkrete Beispiele ansehen, in denen unsere Kunden Subaccounts nutzen: 

Sie betreuen eigene Kunden

Sie sind Entwickler, Webdesigner oder gehen einer anderen Tätigkeit nach und bieten Ihren Kunden die Einbindung unseres SMS-Dienstes an? In diesem Fall ist es ganz besonders sinnvoll, für jeden Kunden einen eigenen Subaccount anzulegen. Der Vorteil: Ihre Kunden können ihren Account wie einen ganz normalen (Haupt-) Account nutzen, Sie haben aber Zugriff auf den Account, falls Ihre Kunden Hilfe benötigen. Es ist zwar auch möglich, dass Sie als Mitglied zum Account des Kunden hinzugefügt werden, doch ist die Variante mit Haupt- und Subaccounts wesentlich übersichtlicher für Sie. Wichtig ist, dass Sie dies transparent kommunizieren, denn es kann natürlich sein, dass diese Variante für bestimmte Unternehmen nicht infrage kommt, schließlich hat der Hauptaccount quasi die „Macht“ über alle ihm gehörenden Subaccounts.

Ein weiterer Vorteil ist auch hier, dass jeder Subaccount eine eigene Rechnung erhält, sodass die Abrechnung für Sie wesentlich unkomplizierter ist. Wenn Sie eigene Kunden betreuen ist es also auf jeden Fall sinnvoll, dass Sie Subaccounts nutzen.

Sie möchten verschiedene Abteilungen auseinanderhalten

Grundsätzlich ist es möglich, für jede Ihrer Abteilungen einen eigenen Subaccount anzulegen. Dies kann vor allem dann sinnvoll sein, wenn Ihre Abteilungen sehr groß sind und dort mehrere Teams SMS versenden oder verschiedene Kampagnen ausgespielt werden. Diese können dann in dem jeweiligen Subaccount wiederum durch Labels markiert und so leicht unterschieden werden.

Gerade für Marketing-Teams ist ein eigener Subaccount empfehlenswert, denn die übersichtliche Abrechnung erleichtert die Ermittlung des ROI Ihrer SMS-Kampagnen und die Analyse-Funktion hilft bei den Performance-Auswertungen.

Als Inhaber des Hauptaccounts profitieren Sie hier besonders davon, immer den Überblick darüber zu haben, welche Ihrer Abteilungen wie viele SMS versendet. 

Sie betreiben verschiedene Geschäftsstellen

Wenn Sie verschiedene Geschäftsstellen betreiben ist es ebenfalls sinnvoll, Subaccounts zu nutzen. Legen Sie für jeden Standort einen eigenen Subaccount an, um sowohl von feingliedrigeren Analysen (gegenüber der reinen Nutzung von Labels), als auch von eigenen Rechnungen zu profitieren.

Bei Bedarf kann über den Hauptaccount in die Subaccounts eingegriffen werden, sie können aber auch komplett selbstständig agieren. Wenn Sie für ein solches Szenario Subaccounts nutzen, profitieren Sie von der optimalen Balance zwischen Kontrolle und Selbstständigkeit der einzelnen Geschäftsstellen.

Es ist sinnvoll, Subaccounts zu nutzen, wenn Sie mehrere Geschäftsstellen betreiben

Illustration von kreatikar via pixabay.com, bearbeitet und zugeschnitten.

Subaccounts – Für mehr Übersichtlichkeit und einfache Bedienung in komplexen Unternehmen

Es gibt viele gute Gründe, Subaccounts zu nutzen. Unsere Kunden nutzen sie am häufigsten, wenn ihr SMS-Versand sehr komplex ist, wenn sie verschiedene Abteilungen oder Geschäftsstellen trennen müssen oder wenn sie eigene Kunden haben, die SMS versenden möchten. Die größten Vorteile sind separate Rechnungen für jeden Subaccount, sowie eine detailliertere Filter-Funktion bei der Analyse der versandten SMS, weil Sie jeweils Labels in Ihren Subaccounts nutzen können. Für unsere Kunden geht es bei der Nutzung von Subaccounts vor allem darum, ihren komplexen SMS-Versand überschaubarer zu gestalten.

Falls Sie weitere Fragen zur Nutzung von Subaccounts haben oder Ihr persönliches Nutzungsbeispiel mit uns teilen möchten, freuen wir uns über Ihr Kommentar oder Ihre Nachricht an uns. 

Mit besten Grüßen
Ihr sms77 Team

Headerbild von marchmeena29 via iStock.com

,
Vorheriger Beitrag
Die erfolgreiche Kundensegmentierung für Ihre SMS Kampagne
Nächster Beitrag
Die 5 häufigsten Vorurteile: Lohnt sich SMS-Marketing?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü